Acavallo Sattelpads

Acavallo Sattelpads

Acavallo Sattelpads

Pferd und Reiter beim Ausritt schonen - mit Acavallo Sattelpads. Die Top Marke aus Italien stellt mit langjähriger Erfahrung hochwertige Pferdesportausrüstung her. Das oberste Ziel dabei ist, Produkte für das Wohlbefinden und zum Schutz des Pferdes zu entwickeln, wodurch sich die Leistungsfähigkeit von Pferd und Reiter verbessert. Dabei möchte Acavallo Ansprechpartner für Profis und Amateure sein, um gleichermaßen auf deren Bedürfnisse und Anforderungen eingehen zu können. Aufgrund der langjährigen Erfahrung und des technischen Know-Hows in vielen Bereichen des Pferdesports werden stets höchste Qualitätsstandards gesetzt. 

Seit 2003 gibt es das Unternehmen unter dem Namen Acavallo und hat sich innerhalb der Branche sehr schnell einen exzellenten Ruf erworben und genießt u. a. aufgrund der Qualität und Zuverlässigkeit seiner Produkte internationale Anerkennung.
Mit dem Eintritt der zweiten Generation der Familie Benetti in das Unternehmen, durch Tochter Vittoria im Jahr 2013, richtete Acavallo neue Customer Care und Customer Service Departments ein, um noch besser auf Kundenanforderungen und -belange eingehen zu können. Wie ihre Mutter kann auch Vittoria Benetti auf eine aktive Turniersportkarriere zurückblicken. Da sie zudem gewissermaßen in der Firma aufgewachsen ist, hat sie schon früh sehr viel technisches Know-How von ihren Eltern mitbekommen. Vittoria koordiniert heute außerdem das Marketing and Communication Department.

Produkte aus Acavallo-Softgel zeichnen sich durch hervorragende Stoßabsorption aus, eignen sich grundsätzlich als Unterlage für alle Satteltypen und passen sich perfekt den Konturen des Pferderückens an. Aufgrund der speziellen Eigenschaften des Softgels, wie z. B. seinem extrem geringen Gewicht und seiner Haftwirkung, können diese Pads sowohl zwischen Satteldecke bzw. Schabracke und Sattel platziert als auch direkt auf den Pferderücken aufgelegt werden.
Die spezielle Haftbeschichtung des Gelmaterials bewirkt höchste Rutschfestigkeit und Knitterfreiheit der Pads, die sich in allen Bereichen des Reitsports größter Beliebtheit erfreuen. Eine reduzierte Haftwirkung bei verschmutzten Pads lässt sich durch einfaches Waschen (Waschanleitung siehe unten) komplett wiederherstellen.
Da das Acavallo-Gel eine feste und gleichzeitig hochdehnbare Konsistenz aufweist, können Standard-Pads bei Bedarf außerdem individuell zugeschnitten und der Sattelgröße bzw. –form angepasst werden (ggf. auch so, dass das Pad gar nicht mehr unter dem Sattel zu sehen ist, wie von einigen Reitern bevorzugt). Ein weiterer enormer Vorteil der Softgel-Struktur ist ihre hohe Atmungsaktivität, die Hitzestaus verhindern soll.

Lammfell
Schon im Altertum wussten Menschen die schützenden und wärmeregulierenden Eigenschaften von Schaf- bzw. Lammfellen zu schätzen. Die Qualität dieser Felle ist in entscheidendem Maße von der Dichte und Beschaffenheit ihrer Fasern abhängig. Jede dieser Fasern wirkt wie ein kleiner Stoßdämpfer, was Schaffell zu einem der weichsten natürlichen Polstermaterialien macht. Die Faserlänge der von Acavallo verarbeiteten und in einem Spezialverfahren gegerbten Schaffelle beträgt ca. 30 mm, wobei Acavallo nur solche Felle für die Produktion auswählt, die eine besonders hohe Faserdichte und homogene Struktur aufweisen.
Schaffell bietet zudem den Vorteil, dass es sich nicht elektrostatisch auflädt und somit auch keine elektrische Ladung abgibt, während z. B. synthetische Sitzbezüge elektrische Energie zu 100% aufnehmen und isolieren. Schaffell wirkt somit wie ein Teilisolator, der die statische Elektrizität, die durch die Reibung des menschlichen Körpers an umgebenden Materialien und Gegenständen entsteht, ungehindert entweichen lässt. Ein weiterer enormer Vorteil dieses Naturmaterials besteht darin, dass es Flüssigkeiten wie z. B. Schweiß sofort aufnehmen und siebenmal schneller wieder an die Umwelt abgeben kann als Synthetik.

Waschanleitung:
Maschinenwaschbar bei 30° C oder Handwäsche in Wasser mit einem milden Reinigungsmittel.
Fest verkrusteten Schmutz oder Schweiß vor der Wäsche ggf. mit einer Bürste entfernen.
Nicht trocknergeeignet.
Keiner direkten Wärmeeinstrahlung aussetzen.

Spezieller Pflegetipp:
Das Lammfell wird wieder besonders schön, wenn man vor der Wäsche etwas Haar-Conditioner aufträgt und einmassiert.

Memory Foam (Memory-Schaum)
Memory Foam (eine spezielle Variante eines flexiblen Polyurethan-Schaums mit offenporiger Zellstruktur) wurde in den 1970er Jahren durch das AMES-Forschungszentrum der NASA entwickelt, das den Auftrag erhalten hatte, ein spezielles Material zu produzieren, welches den Sitzkomfort und Aufprallschutz in Flugzeugen verbessern sollte. Er kommt heute in verschiedenen kommerziellen Produkten zum Einsatz. Das Material zeichnet sich dadurch aus, dass es nach erfolgter Druckbelastung recht „träge“ reagiert, d. h. seine ursprüngliche Form nur sehr langsam wieder annimmt. Seine Fähigkeit, sich individuellen Konturen präzise anzupassen, ermöglicht eine Verteilung des oberflächlich einwirkenden Drucks über einen großen Bereich. Memory-Schaum reagiert aber nicht nur auf Druck bzw. Gewicht, sondern auch auf Körperwärme. Bei steigender Temperatur wird der Schaum entsprechend flexibler und somit noch anpassungsfähiger als bei niedrigen Umgebungstemperaturen.

Acavallo setzt aber auch in allen anderen Bereichen seines Sortimentes auf ständige Innovation und Weiterentwicklung. Neue Produkte werden dem Fachpublikum regelmäßig auf der Spoga Horse in Köln präsentiert und schaffen aufgrund ihres hohen Innovationsgrades und Designs oftmals völlig neue Branchenstandards. So brachte das Unternehmen z. B. 2014 mit seinen gelgefütterten und mit einem Klinkenverschluss ausgestatteten, serigraphierten Gamaschen sowie mit seinen Opera-Steigbügeln gleich zwei patentierte Neuerungen auf den Markt. Noch im selben Jahr konnte anlässlich der Spoga eine Produktreihe revolutionärer Gurtschoner aus Gel mit Lammfellunterseite vorgestellt werden.