Kratzbäume und Kratzmöbel und Kratzbretter günstig kaufen

Kratzbäume und Kratzmöbel und Kratzbretter günstig kaufen

605 Produkte gefunden

Vorherige Seite Nächste Seite

605 Produkte gefunden
Keine weiteren Produkte
Kratzbäume und Kratzmöbel und Kratzbretter günstig kaufen

Katzenmöbel: Ein Ort zum Wohlfühlen

Für den kleinen Tiger spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle, damit das eigene Zuhause zu einer richtigen Wohlfühloase wird: eine gesunde, artgerechte Ernährung, Katzenspielzeug und Pflegeutensilien sollten in jeder Katzenwohnung genügend vorhanden sein. Aber auch aufregende Kratzbäume und Kratzmöbel dürfen nicht fehlen. Dank der großen Anzahl an verschiedenen Varianten und Designs ist für jeden Katzenbesitzer etwas dabei. In den folgenden Absätzen werden die Eigenschaften, Besonderheiten und Vorteile von Kratzbäumen für Katzen erklärt.

Kratzmöbel: Ein Überblick

Für Katzen gibt es die verschiedensten Möbelvarianten. Das Angebot ist dabei sehr vielfältig, allerdings kann man auch leicht den Überblick verlieren. Die folgende Auflistung zeigt ganz grob, welche Katzenmöbel bei tiierisch.de unter diese Kategorie fallen:

Auch wenn dies auf dem ersten Blick vielleicht etwas zu viel erscheint: Diese große Anzahl an verschiedenen Kratzmöbeln sorgt dafür, dass man gezielt nach den Vorlieben der eigenen Katze die Möbelstücke kaufen und sogar individuell anpassen kann. So können am Ende des Tages beide relativ zufrieden sein: Katze und Katzenbesitzer.

Möbelstücke für Katzen: Ein Must-have

Kratzbäume sind für Katzen ein ganz besonderes Möbelstück: Sie bieten der Katze die Möglichkeiten, ihre Klauen zu wetzen und gleichzeitig einen ruhigen und gesonderten Schlafplatz zu haben.

Katzen haben das natürliche Bedürfnis, ihre Krallen zu wetzen. Damit wird vermieden, dass die Krallen zu stark wachsen und zu einer Beeinträchtigung oder zu Schmerzen führen können. Ein Kratzbaum oder Kratzmöbelstück hilft der Katze, einen geeigneten Ort für ihr natürliches Bedürfnis zu finden. Ohne einen geeigneten Kratzbaum wird die Katze nach einer anderen Möglichkeit suchen, ihre Krallen zu wetzen - oftmals leiden dann darunter Möbelstücke wie Sofagarnituren oder Stühle. Auch Teppiche oder gar Wände könnten von der Katze als "Kratzmöbelstück" verwendet werden.

Zudem nutzen Katzen Kratzbäume und Kratzmöbel zur Markierung ihres eigenen Reviers. Beim Kratzen sondert die Katze ähnlich wie der Hund beim Markieren Duftstoffe ab, die anderen Katzen zeigen: "Ich habe hier das Sagen!"

Es ist daher wichtig, dass jede Wohnungskatze ihren eigenen Kratzbaum hat. Ansonsten könnte es zu Streitigkeiten zwischen den Wohnungskatzen kommen. Zudem könnten auch hier wieder andere Möbelstücke in Mitleidenschaft gezogen werden.

Der Kratzbaum: Viele verschiedene Varianten

Jede Katze hat ihre eigenen Bedürfnisse. Das Kratzmöbelstück sollte daher auf diese Bedürfnisse individuell angepasst sein. Ansonsten könnte es passieren, dass der Kratzbaum einfach ignoriert wird.

Ein Ort zum Ausruhen

Ruhige und entspannende Orte sind für Katzen sehr wichtig. Im Katzenalltag sind ruhige Rückzugsorte von großer Bedeutung, damit sich ausgeruht werden kann und die Kräfte neu gesammelt werden können. Große hohe Kratzbäume eignen sich dafür besser als Katzenkissen. Allerdings lassen sich auch Katzenkissen sehr gut mit hohen Kratzbäumen kombinieren.

Ein Ort zum Kratzen

Ein geeigneter Kratzbaum sorgt auch dafür, dass die Katze nicht an andere Möbelstücke geht. Kaputte Sofagarnituren oder Stühle lassen sich ganz einfach vermeiden, indem man genügend Katzenmöbel zur Verfügung stellt. Kratzbäume und Kratzbretter eignen sich dafür hervorragend und lassen sich perfekt in jedes Interieur integrieren. So genannte Kratztonnen erfreuen sich auch immer größerer Beliebtheit. Falls trotzdem andere Möbelstücke angegriffen werden, können die Stubentiger mit Katzensnacks gelockt und belohnt werden.

Ein Ort zum Spielen

Kratzmöbel mit Katzenspielzeug sorgen für mehr Spielspaß und bringen zudem sehr viel Abwechslung in den Alltag. Katzenangeln am Kratzbaum laden zum Spielen ein und verschaffen dem Stubentiger viel Bewegung. Sollten mehrere Wohnungskatzen in einem Haushalt leben, können beide sich damit sehr gut beschäftigen. Gemütliche Hängematten sorgen meistens auch für einen guten Überblick.

Und wenn die Kratzmöbel ignoriert werden?

Ein unpassender Ort reicht meistens schon, dass die Katze das neue Möbelstück komplett ignoriert und sprichwörtlich links liegen lässt. Ein Kratzbaum sollte beispielsweise immer dort stehen, wo die Katzenbesitzer sich am meisten aufhalten und einen guten Überblick bieten. Falls die Katze trotzdem das Kratzmöbelstück ignoriert, kann dieses beispielsweise durch Spielzeug interessanter gemacht werden.