Sattelgurte günstig online bestellen

48 Produkte gefunden

Vorherige Seite Nächste Seite

48 Produkte gefunden
Keine weiteren Produkte
Sattelgurte günstig online bestellen

Der Sattelgurt wird um den Bauch des Pferdes angelegt. Dabei ist darauf zu achten, dass er nicht mit einem Ruck angezogen wird. Grundsätzlich ist der Gurt vorsichtig anzuziehen. Er sollte auch nicht gleich ganz fest angezogen werden, wenn das Pferd gesattelt wird. Bevor der Reiter aufsteigen will, wird der Sattelgurt erst nachgezogen. Haben sich dann Pferd und Reiter sozusagen warm geritten, dann sollte noch einmal nachgegurtet werden. Für die meisten Dressursättel wird ein Kurzgurt in der Größe von ca 40- 90 cm verwendet, beim Springsattel dagegen meistens ein Langgurt in der Größe 90- 150 cm. Günstige Sattelgurte in allen Größen haben wir von den Marken BUSSE und Covalliero vorrätig in unserem Onlineshop für Pferdezubehör.

Welchen passenden Sattelgurt kaufen?

Damit ein Sattel perfekt auf dem Pferd liegt, muss ein passender Sattelgurt ausgewählt werden. Dabei müssen anatomische Gegebenheiten des Pferdes berücksichtigt werden. Dafür gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Formen und Materialien, damit für jedes Pferd der passende Sattelgurt gefunden wird.

  • Bei Sattelgurten wird zwischen einem Kurzgurt für Sättel mit langen Gurtstrupfen und einem Sattel Langgurt mit kurzen Gurtstrupfen unterschieden.
  • Besonders beliebt sind weiche Sattelgurte gepolstert mit Fell oder Kunstfell.
  • Einige Pferde empfinden einen Kurzgurt mit Elastikeinsatz an einer Seite oder an beiden Seiten sehr angenehm. Es gibt auch Langgurte für Sättel mit Elastikeinsatz.
  • Es gibt Sattelgurte aus Leder, aus Neopren und mit Lammfell oder Kunstfell gepolstert. 
  • Ein anatomischer Sattelgurt bietet den Pferden eine optimierte Druckverteilung durch eine etwas breitere Auflagefläche, sowie eine gute Bewegungsfreiheit.
  • Bei bauchigen Pferden mit schmaler Brust bietet sich der Mondgurt an, da herkömmliche Sattelgurte häufig nach vorne rutschen. Sattelgurte mit einer Mondform haben eine optimierte Druckverteilung durch eine breite Auflagefläche im Bereich des Brustmuskels und sind Richtung Pferdebauch breiter geschnitten, was für eine optimierte Bewegungsfreiheit sorgt und ein übermäßiges nach vorne Rutschen verhindern soll.
  • Zum Springen werden Stollengurte verwendet, die in der Mitte besonders breit sind und somit die Pferde vor Verletzungen durch die eigenen Stollen schützen.